Category Archives: Politikersprüche

Here’s the Herminator – NYTimes.com

Here’s the Herminator – NYTimes.com.

Op-Ed Columnist

Here’s the Herminator

[…]

For instance, on the matter of immigration, Cain says that he thinks it would be a great idea to build an alligator-filled moat between the United States and Mexico. (“And make it a real big moat.”) So, in the spirit of political fact-checking, I called an expert, Frank Mazzotti of the University of Florida, who said that the cost of keeping the alligators alive in that climate “would be astronomical.” If there turned out to be a spot along the border where the alligators were comfortable, Mazzotti said, they could escape, multiply and create “all sorts of economic problems.” Not to mention the danger to household pets

[…]

Read the full story here: The New York Times

Advertisements

Leave a comment

Filed under politicians, Politikersprüche, USA

Auch die Demokraten …

… sind – und das auch noch nach den vielen kürzlich im Gefolge des Attentats in Tucson ergangenen Appellen, die Polemik im politischen Diskurs zu zügeln – immer noch nicht frei davon, wenn z.B. einer ihrer Kongressabgeordneten, Steve Cohen [D-Tennessee] in der erneuten Debatte um das Gesundheitsgesetz die Republikaner mit Nazis vergleicht:

They say it’s a government takeover of health care, a big lie just like Goebbels. […] You say it enough, you repeat the lie, you repeat the lie, you repeat the lie and eventually, people believe it. Like blood libel. That’s the same kind of thing.

Der volle Artikel findet sich hier: New York Times

Leave a comment

Filed under notes and musings from a big country, politics, Politikersprüche, USA

Was am Ende herauskommt

“Einer meiner Vorgänger hat ja mal gesagt, entscheidend ist, was hinten raus kommt, und nicht, wie man es erreicht hat. Und diesem Motto fühle ich mich verpflichtet, obwohl es ein männliches Wesen war.”

Angela Merkel, zitiert nach  “Weltlage“, dem Online-Newsletter der WELT.

Etwas unglückliche Wortwahl, oder nicht? Ich finde das, “was hinten herauskommt”, nicht unbedingt ansehens-, anfassens- oder anriechenswert. Man könnte also denken, die derzeitigen Ergebnisse von Merkels Politik seien “Sch***e”.  Und nimmt man diese Aussage im übertragenen Sinne, so wie sie sicherlich gemeint war, dann liegt sie sehr nahe bei “der Zweck heiligt die Mittel”. Und auch das ist bedenklich.

Leave a comment

Filed under Germany, miscellaneous, politics, Politikersprüche